Museum

Das Museum Bo Kaap im Malay Quarter oder Malaienviertel von Kapstadt mit seinen Sehenswürdigkeiten, bunten Häusern & geschichtlichen Hintergründen aus Südafrika ist bei Stadtrundfahrten ein beliebtes Ausflugsziel. Am Osthang des Signal Hill liegt das Malaien-Viertel Bo-Kaap in Kapstadt. Hier wohnen seit dem 19. Jahrhundert die muslimischen Kap-Malaien. Die farbenfroh gestalteten, einstöckigen Häuser dieses Viertels, sind von der Innnstadt aus gut zu Fuß zu erreichen. Besonders farbig und ein schönes Bildmotiv für die Fotografen unter Ihnen sind die Gebäude in der Chiappini Street.

 Malaienviertel Bo Kaap Altstadt  Bo Kaap
  Museum   Videos   Karte   Bilder   Stadttour

Museum Bo Kaap – Kapstadt Stadtbesichtigungen – Stadttouren

Das Bo-Kaap Museum wurde im 18. Jahrhundert erbaut und zeigt den damaligen Lebensstil einer malaiischen Familie und die Kultur der muslimischen Kap Malayen. Sie finden das Museum in der Wale Street. Das Haus mit der Nummer 71 ist heute als Bo Kaap Museum bekannt. Das Grundstück wurde im Jahr 1763 Jan De Waal zugesprochen, der außerdem eine Reihe weiterer kleiner Häuschen erbaut hat, um diese zu vermieten. Diese Mietshäuser bildeten die ersten fest erbauten Häuser im Bo Kaap.

Nachdem das Original Haus mit einigen Erweiterungen vergrößert wurde, hat man diese wieder entfernt, um die Originalstruktur des Hauses wieder herzustellen. Das Haus wurde restauriert, um das Leben und die ursprüngliche Bauart des 19. Jahrhunderts in einer typischen Malay Wohnstätte zu zeigen und gleichzeitig eines der ältesten Häuser in der Wale Street zu erhalten.  Es ist wie eines der typischen Häuser des 19. Jahrhunderts ausgestattet und möbliert, mit Böden und eingezogenen Decken aus Gelbholz. Sogar das Dach wurde mit dem heute seltenen Gelbholz bedeckt. Die originalen Türen, Fenster und Fensterläden aus Teakholz wurden auch restauriert und lassen das Haus sehr authentisch wirken.

Ein Besuch dieses kleinen Museums sollte vor allem für Geschichtsbegeisterte ganz oben auf der Liste stehen, da es wie ein Schritt zurück in vergangene Zeiten ist. Es dokumentiert die Geschichte dieses Viertels auf eindrucksvolle authentische Weise.  Interessierte können dieses Museum von Montags bis Samstags besuchen.

Ein besonderes Erlebnis ist der Coon-Carnival, der jedes Jahr Anfang Januar in Kapstadt stattfindet.  Seine Ursprünge hatte er in der Sklavenzeit. Heute ist er ein farbenfrohes Fest mit grell-bunten Kostümen und Musik.

Falls Sie Interesse an unsere Tour ”Kapstadt zu Fuß” oder an einer organisierten Stadtrundfahrt haben, so schreiben Sie uns bitte an. Wir bieten Halb- und Tagesausflüge vom Kap der Guten Hoffnung bis in die Weingebiete.

Wir freuen uns auf Ihr Anschreiben

Ihr Kapstadt.org Team

<<< zurück >< weiter >>>

Kapstadt Reiseführer Bo-Kaap Museum

Buchungsanfrage

Name

E-mail (Anschrift)

Betreff

Ihre Anfrage

Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie es ab!