Bo Kaap

Das Bo Kaap Malaien Viertel wird auch “Malay Quarter” genannt. Es liegt an den Hängen des Signal Hills westlich der Stadt Kapstadt. 1780 siedelten im Bo-Kaap, dem ältesten Stadtviertel von Kapstadt, asiatische Sklaven und Gefangene, die soganannten Kap-Muslimen an. Noch heute kann man im Bo Kaap das orientalische Flair spüren, da viele Bewohner Muslime sind. Heutzutage leben schätzungsweise 60 000 Kap-Malaien in der Stadt Kapstadt, ein Teil davon noch im heutigen Bo-Kaap.

Innenstadt Kapstadt Innenstadt
  Bo Kaap  historische Long Street Long Street  afrikanischer Markt im Stadtkern Green Market Square  St Geoge's Cathedral Kirche am Company Gardens St. Georges Cathedral
 Festung am Rathaus Castle of Good Hope  Dewaterkant Village De Waterkant Village  Company Gardens Companys Garden  District Six District Six

Bo Kaap Malaien Viertel – Malay Quarter – historische Altstadt in Kapstadt

Bo Kaap Museum Informationen Videoas Bo Kaap Karten Bo-Kaap Malaienviertel Bilder Bo Kaap
 Museum  Videos  Karte  Bilder
Stadtbesichtigungen
 Stadttour

Bei einem Bummel durch das Bo Kaap können Sie die vielen verschieden-farbigen Häuser bewundern und in einem der zahlreichen Restaurants die malayische Küche geniessen. Wer sich mit der Geschichte des Stadtteils “Bo Kaap” beschäftigen möchte, kann das “Bo-Kaap Museum” mit seiner Vielfalt an Stücken aus der islamischen Kulturgeschichte besuchen. In Bo-Kaap befindet sich auch die Alwal-Moschee aus dem Jahr 1794 – die älteste Moschee Südafrikas.

Bo Kaap in Kapstadt Stadtzentrum der Altstadt

Um noch mehr über die Hintergründe und die Geschichte der Region zu erfahren, sollten Sie unbedingt das “Bo-Kaap Museum” besuchen. Untergebracht ist das Museum in einem der ältesten Häuser des Stadtviertels und bietet allerlei Ausstellungsstücke aus der muslimischen Kultur in Kapstadt. 

Eine weitere wichtige Rolle in der Geschichte und Kultur Südafrikas spielten die Kap-Muslimen bei der Entwicklung und Etablierung der Sprache. Aus einer vereinfachten Form des Niederländischen hat sich das Afrikaans entwickelt, heute eine der elf offiziellen Landessprachen. Da sie alle aus völlig verschiedenen Kulturkreisen stammten, war es eine Notwenigkeit, daß sich die damaligen Sklaven mit ihren Besitzern, wie auch untereinander verständigen konnten. Die ersten, auf Afrikaans verfaßten Texte, wurden von muslimischen Gelehrten aufgesetzt.

Historische Bilder  – Jamia Mosque – Malay Quarter

FRÜHER HEUTE 

Erfahren Sie mehr über die Entstehung und Geschichte vom lebhaften Stadtteil Bo-Kaap und besuchen das Museum. Auf Ihrem Weg durch das historische Viertel spüren Sie den immer noch vorhandenen orientalischen Flair.

Falls Sie eine Stadttour wünschen, so schreiben Sie uns bitte an.

Ihr Kapstadt.org Team

zurück Hauptseite: <<< Innenstadt Reiseführer

Reisefüher Kapstadt Stadtzentrum

Buchungsanfrage

Name

E-mail (Anschrift)

Betreff

Ihre Anfrage

Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie es ab!