Village

Village Fotos aus der De Waterkant bei Kapstadt in Südafrika zeigen ein nationales Denkmal am Bo Kaap & spiegeln die Geschichte mit seinen bunten Häusern. De Waterkant Village, an den Hängen des Signal Hill und mit Blick auf Table Bay gelegen, hat eine Geschichte, die zurück bis ins 1700 Jahrhundert geht. Sie ist im Grunde ein Ortsteil vom Bo Kaap. Viele historische Gebäude stammen aus den Jahren um 1760. Es gibt sehr wenige Überlieferungen über dieses Gebiet mit seiner vielfältigen Kultur- und Architekturgeschichte. In früheren Jahren lebten hier einst Moslems, Christen, Malaien und Handwerker – kurzum eine bunte Gesellschaft, wie es in der Regenbogennation von Südafrika in der heutigen Zeit nicht unüblich ist.   

Bildergalerie De Waterkant Village in der heutigen Zeit

Die meisten Gebäude wurden von Sklaven erbaut und bewohnt. Teilweise Eingeborene aus Südafrika und verschleppte Malaien bewohnten das Stadtgebiet. Viele der Bewohner besaßen den muslimischen Glauben, daher wird das gesamte Gebiet auch Malay Quarter oder Malaienviertel genannt.

Die verschleppten Sklaven hatten zwar ihr Heimatland verloren, gaben aber ihre Religion nicht auf. Moscheen entstanden und ihr Glaube wurde gepflegt. Als der Sheik Qusuf als politischer Häftling 1681 wegen einer Revolte gegen die Niederländer nach Kapstadt verbannt wurde, haben ihn die Muslime schon vor seiner Ankunft als Heiligen betrachtet. Als er 1699 verstarb, richteten sie ihm ein Kuppelgrab ein – eines der sechs heiligen Gräber der Stadt.

Im Viertel wohnten später auch Mischlinge, Asiaten, Schwarze und Weiße unabhängig der Rasse, Religion und kulturellen Hintergrund friedlich beieinander. Die Kinder spielten auf den Straßen und die Nachbarn akzeptierten sich gegeneinander. Dies änderte sich, als die Politiker des Landes den Group Areas Act im Jahr 1966 durchsetzen.

Das Gesetz forderte die Farbigen und Schwarzen auf, den Stadtteil zu verlassen. Insgesamt wurden über 60.000 farbige Einwohner in ganz Kapstadt zwangsumsiedelt. Durch das Gesetz wurden in ganz Südafrika über 3.5 Mio Menschen umgesiedelt, damit man sich über die große Ungerechtigkeit der Apartheid Geschichte ein Bild machen kann. Riesige Wohngebiete wie der Dixtrict Six nahe dem Stadtzentrum wurden dem Erdboden gleich gemacht. Nach dem unfreiwilligen Umzugsprozess wohnten überwiegend nur weiße Bewohner in diesem Gebiet.

Die De Waterkant Village wurde in der Zwischenzeit zum Nationaldenkmal erklärt. Die dort befindlichen Häuser und Straßen dürfen nur nach bestimmten Richtlinien renoviert werden, um den architektonischen Stil der Sklavenhäuser aus dem achtzehnten Jahrhundert zu bewahren. 

Die jetzige Bevölkerung ist wieder gemischt und viele ehemaligen Bewohner der Region sind zu ihrer alten Heimat zurückgekehrt. Heute hat sich die De Waterkant zu einer kosmopolitischen Gegend entwickelt und verfügt über eine große Touristenmeile mit vielen Bars, Restaurants und Geschäften. Alle Damen werden begeistert sein – alle Herren sollten ihre Kreditkarte lieber im Hotelsafe lassen!

Durch den Denkmalschutz ist die Kultur und Architektur dieser Gegend beschützt worden. Selbst große Häuser, die nicht mehr renoviert werden konnten, bekamen die Auflage zumindest die Vorderfront zu sanieren. So können Sie hochmoderne Kaufhäuser mit einer alten und historischen Fassade besuchen.

De Waterkant Village bleibt ein einladendes und freundliches Dorf, wo Sie jeden Tag um 12 Uhr durch einen Kanonenschuss von der Noon Gun an die Mittagszeit erinnert werden. Eine alte Tradition, die sich über Jahrhunderte aufrecht gehalten hat.

Erleben Sie Kapstadt zu Fuß und besuchen das Bo Kaap mit der De Waterkant Village. Unternehmen Sie einen Spaziergang bis zum oberen Ende, wo die Village anfängt. Schauen Sie sich bei dem kleinen Rundweg die Museen, historischen Gebäude und Moscheen an. Auch finden Sie hier kleine Restaurants, die Ihnen orientalische Speisen aus dem Bo Kaap anbieten.

Sollten Sie eine Stadtbesichtigung wünschen, so zeigen wir Ihnen gerne die Neu- und Altstadt von Kapstadt zu Fuß oder mit unserem Tourenwagen.

Für weitere Wünsche oder Fragen schreiben Sie uns bitte an.

Ihr Kapstadt.org Team

zurück Hauptseite; <<< De Waterkant Bilder

Kapstadt Nationaldenkmal De Waterkant Village

Buchungsanfrage

Name

E-mail (Anschrift)

Betreff

Ihre Anfrage

Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie es ab!

© Copyright De Waterkant Village Fotos

Fotoarchiv

Alle gezeigten Photos auf unserer Bildergalerie De Waterkant Village unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Fotografen. Sie dürfen ohne schriftliche Genehmigung des Bildautors in keinster Weise außerhalb dieser Internetseite veröffentlicht werden. Für nicht kommerzielle Internet- oder Printnutzung wird eine Genehmigung in der Regel erlaubt; eine Quellenangabe ist in allen Fällen erforderlich. Für kommerzielle Zwecke sind alle Fotos käuflich erwerbbar! Bitte schreiben Sie uns für weitere Details an!