Simons Town

Simons Town besitzt eine Pinguinkolonie in Kapstadt am Kap der Guten Hoffnung in Südafrika. Auf Ihrer Tour zum Cape Point liegt die von Simon van der Steel gegründete Küstenstadt, der von 1679 – 1699 Gouverneur in Kapstadt war. Dieses Hafenstädchen besitzt viel Geschichte und war seit 1741 der Winter-Ankerplatz für die Niederländische Ostindiengesellschaft in Südafrika. Die Engländer bauten Simons Town 1814 als Marinestützpunkt aus. Der Hafen galt von 1885 von 1958 praktisch als britisches Hohheitsgebiet. Die Architektur der historischen Hafenstadt ist daher sehr britisch geprägt. Die Hauptstraße wird heute Historical Mile genannt, weil hier viele historische Häuser einen Einblick in die Geschichte von Kapstadt geben.

False Bay Home False Bay
 Strand Badeortschaft Strand  Gordonsbay Gordons Bay  Muizenberg Muizenberg  Fishhoek Fish Hoek   Simons Town

Simons Town – Die Stadt der Pinguine an der False Bay

Am Jubilee Square können Sie die Bronzestatue der dänischen Dogge, die „Just Nuisance“ bewundern, die den Soldaten des 2. Weltkriegs als Maskottchen diente. In Simon’s Town gibt es jedoch nicht nur kulturelle Möglichkeiten, das Küstenstädchen ist auch bekannt für ihre sehr schönen und geschützt liegenden Badebuchten wie Long Beach, Windmill Beach und Froggy Pond.

Der „Long Beach“ bietet sicheres Schwimmen für Kinder und eine gute Aussicht auf die False Bay.  Seaforth Beach ist ein sicherer Strand, Boulder’s Beach hat schöne, runde Granitfelsen, wo man sich windgeschützt bräunen kann. Wenn man Glück hat, wird man auch von Pinguinen besucht! In der Winterzeit von Kapstadt kann man direkt vom Strand aus Wale beobachten. Die gesamte False Bay ist ein erstklassiger Ausgangspunkt für Walbeobachtungen.

Boulders Beach – Pinguinstrand in Simon’s Town

Bekannt geworden ist er durch den weltberühmten Strand „Boulders Beach“. Auf der ganzen Welt gibt es nur zwei Festlandkolonien von Pinguinen. Die Brillenpinguine sind hier beheimatet und bringen in der Felsenlandschaft oder den naheliegenden Sträuchern des Strandes ihre Jungen zur Welt. Sie werden von Tierschützern umsorgt. Es wird am Boulders Beach ein kleines Eintrittsgeld verlangt. Ab 19 Uhr wird der Strand am Boulders Beach geschlossen, damit die Pinguine ihre Nachtruhe haben.

Falls Sie den Pinguinstrand in Simons Town besuchen sollten, so bietet sich auch eine Tour zum Kap und Cape Point an. 

Besonderheiten und geschichtliche Daten in Simon’s Town

  • 1741 Winter-Ankerplatz für die Niederländische Ostindiengesellschaft
  • 1841 England baut in Simon’s Town eine Marinebasis
  • 1885-1958 die Briten betrachteten den Hafen als britisches Territorium
  • Matello Tower-Marine Museum
  • Historical Mile -Hauptstraße mit vielen historischen Gebäuden- sehenswert!
  • Jubilee Square-Bronzestatue einer dänischen Dogge „Just Nuissance“ . Glücksbringer vieler Soldaten.
  • Strände: Froggy Pond, Long Beach, Windmill Beach, „Boulders Beach“

Simon’s Town Museen:

  • Simon’s Town Museum, Court Road – Geschichte
  • South African Navy Museum, Court Road – Geschichte der Seefahrt
  • Warrior Toy Museum , King George Street – Spielzeugmuseum
  • Islam Cultural Museum , King George Way – Geschichte des Islams

Touren von Kapstadt

Falls Sie den Pinguin-Strand in Simon’s Town und den Nationalpark Cape of Good Hope besuchen möchten, so bieten wir Ihnen gerne eine Tagestour an. Unsere Touren starten von Kapstadt und verlaufen nach Simon’s Town, wo wir am Pinguinstrand einen Stop einlegen. Wir besuchen den Boulders Beach und seine Brillenpigunine. Frisch gestärkt fahren wir weiter zum Kap der Guten Hoffnung, wo wir Cape Point besuchen werden.

Falls Sie weitere Informationen über Touren zum Kap wünschen, so schreiben Sie uns bitte an. Gerne senden wir Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag über Ausflüge zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Kapstadt.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Ihr Kapstadt.og Team

zurück zurück

Simons Town Reiseführer Kapstadt